Boehlerit: Wie der Technologievorsprung gelingen soll

Der Coronakrise folgt ein Wachstumskurs, zumindest bei Boehlerit. Was das mit einer Dampfmaschine zu tun hat? Dazu haben wir Gerhard Melcher, Leiter Vertrieb Zerspanung und Marketing bei Boehlerit, im Interview befragt. 

Die Hartmetall- und Schneidstoffexperten von Boehlerit wollen auch in Zukunft an der Technologiespitze mitspielen. Die Steirer haben sich deshalb einem Wachstumskurs verschrieben. Gelingen soll das durch Investitionen in den Vertrieb, die Produkte und die Produktion. Im Frühjahr 2020 sind bereits die neuen Öfen in den Sinteranlagen am Standort Kapfenberg in Betrieb gegangen. 

Investiert wurde in zwei Druck-Sinteranlagen sowie eine Vakuumsinteranlage, welche nicht nur einer einheitlichen Wartung unterliegen, sondern auch durch digitale Schnittstellen von Zuhause aus überwacht werden können. Im Interview erzählt Gerhard Melcher, Leiter Vertrieb Zerspanung und Marketing, wie das Unternehmen den Technologievorsprung schaffen möchte. 

Reed Exhibitions: Herr Melcher, im Reed Talk im Juni 2020 haben Sie davon gesprochen, dass Boehlerit keine Mitarbeiter aufgrund der Covid-19-Pandemie entlassen musste. Nun haben wir Dezember 2020. Hat sich daran etwas geändert?

Gerhard Melcher: Nein, es wurden bis heute bei Boehlerit keine Mitarbeiter entlassen und es ist auch kein Personalabbau geplant. Im Gegenteil, wir haben derzeit 14 Stellen ausgeschrieben. 

Wie ist es um die Auftragseingänge bestellt? Ist die Krise überwunden?

Melcher: Ja, der tiefste Punkt der Krise ist längst hinter uns. Der Auftragseingang im Oktober und November 2020 ist bereits besser als im Vergleichszeitraum 2019

War die Industrie in einem „Dornröschenschlaf“?

Melcher: Nein. Im Gegenteil, die Läger unserer Kunden sind teilweise leer. Nun heißt es, rasch zu liefern. 

© Boehlerit 
„Bei Boehlerit werden aktuell 14 Stellen nachbesetzt“, sagt Melcher.

© Boehlerit
Die neue Druck-Sinteranlage mit zwei Entwachsungsstrecken aus Edelstahl zur gleichmäßigen und schnellen Entbindung.

Eine Herausforderung für den Vertrieb…

Melcher: …waren eindeutig die Reisebeschränkungen. Kunden und Vertriebspartner konnten die letzten acht Monate nicht besucht werden. Die Neukundenakquise ist auch davon betroffen. Hier gilt es aufzuholen. Ab der Reisefreiheit – damit rechne ich spätestens im Sommer 2021 – wird es wichtig sein, die Prioritäten der Reisen richtig zu setzen. 

Stichwort Digitalisierung: Ein Hilfsmittel für den Technologievorsprung?

Melcher: Die Digitalisierung ist die Dampfmaschine unserer Zeit. Wir wollen unsere Produkte technologisch vorantreiben, sodass sie problemlos von unseren Kunden in ihre Systeme eingebunden werden können. 

Was bedeutet das nun in der Praxis?

Melcher: Wir statten unsere Produkte mit RFID-Tags aus. Diese „digitalen Etiketten“ liefern dann über ein Lesegerät alle Informationen zum Produkt und seiner Anwendung. 

Werden die RFID-Tags auch in der eigenen Produktion angewendet?

Melcher: Ja, in Kapfenberg sind 4.000 Presswerkzeuge im Einsatz. Unser Ziel ist es, jede Komponente eindeutig identifizierbar zu machen. Erhält eine Maschine einen neuen Auftrag, können etwa nur die Teile automatisch aktiviert werden, die für den Herstellungsprozess notwendig sind. Zeitfressende Einstellungsarbeiten entfallen damit. Auch die Produktionsstandorte in Österreich, Deutschland und der Türkei sollen vernetzt werden. 

Herr Melcher, Boehlerit zählt schon seit vielen Jahren zu den Ausstellern der „Intertool“. Worauf dürfen sich die Besucher 2022 in Wels freuen?

Melcher: Zeitgerecht zur nächsten Intertool 2022 in Wels feiert Boehlerit sein 90-jähriges Jubiläum. Wir werden selbstverständlich auch die Messeplattform der „Intertool“ für dieses Ereignis nutzen. Ein Grund mehr, die Intertool 2022 zu besuchen. Natürlich bringen wir auch innovative High-End-Produkte mit. Wie diese entstehen? Das neue Video, produziert von Reed Exhibitions, gibt einen Einblick in unseren Produktionsstandort in Kapfenberg. 

Herzlichen Dank für das Gespräch!

Das Interview führte Jasmin Ladinig, Teamlead Content Management.